Einladung zur Pfingsttagung 2022 vom 04.06. bis 07.06.2022

Von der träumenden Seele und dem schlafenden Geist des Kindes
Der Zauber des Erwachens – die Kunst des Erweckens

Was brauchen die Kinder, um zukunftsfähig zu werden in einer Zeit, die mehr und mehr die Lebenskräfte und natürlichen Entwicklungsräume beschränkt? Ein vertiefendes Verständnis für die Bedürfnisse, die Ich-Entwicklung und Willenserziehung des Kindes stehen auf der Grundlage des 11. Vortrags der Allgemeinen Menschenkunde von Rudolf Steiner, im Mittelpunkt unserer Tagung. Für die Pädagogik in den ersten sieben Lebensjahren ist dies ein wichtiger Text, der neben vielen anderen Aspekten einen fundamentalen Unterschied zwischen Schule und Kindergarten charakterisiert.Daher möchten wir den Bogen spannen vom Kleinkind bis zum Schulkind und besonders das Lebensalter des 4 bis 5jährigen Kindes und den Übergang zur Schulfähigkeit in den Fokus setzen.  Als Vortragsredner freuen wir uns auf Philipp Reubke(Pädagogische Sektion, Goetheanum), Georg Soldner(Medizinische Sektion, Goetheanum), Alexander Morawitz(Musiker und Pädagoge/ Dresden) und Marcel de Leuw(Leiter der päd. Sektion NL, Emeritus). Seminaristische und künstlerische Kurse, Begegnungsforen als „Hotspots unterm Sonnenschirm“ und besondere musikalische, eurythmische und kreative Abendveranstaltungen runden unser Programm ab. Wir laden Sie herzlich ein!

Aufgrund der positiven Resonanz auf das Online-Format der Tagung im letzten Jahr bieten wir auch dieses Mal die Möglichkeit, die Vorträge digital verfolgen zu können.  Wir freuen uns dabei besonders über interessierte Teilnehmende aus der ganzen Welt! Aber der Besuch der Tagung in Präsenz auf dem wunderbaren Gelände der Freien Waldorfschule am Maschsee soll ebenfalls wieder möglich werden.

Hier können Sie sich ab dem 01.02.2022 anmelden.

ACHTUNG: Die Teilnehmerzahl für die Präsenzveranstaltung ist begrenzt! Ob Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Schulgelände möglich sind, können wir erst unmittelbar vor der Tagung bekanntgeben.

Die Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Eurythmisten mit dem Schwerpunkt der Kindergarteneurythmie setzen wir mit interessanten neuen Kursangeboten fort, um die fachliche Begegnung zwischen Kindergarteneurythmist*innen und Erzieher*innen anzuregen.

Besonders einladen möchten wir außerdem Tagespflegepersonen und Eltern-Kind-Gruppenleitungen. Sie können zu ermäßigten Konditionen an der Tagung teilnehmen. Unser Anliegen ist es, die Menschen in ihrer für die Familien wertvollen Arbeit zu unterstützen und eine Möglichkeit der Vernetzung herzustellen.

Wir freuen uns darauf, Sie in Hannover zu begrüßen!

Im Namen des Kollegiums des Arbeitskreises Pfingsttagung und in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Sektion am Goetheanum

grüßen herzlich

Dagmar Scharfenberg und Philipp Reubke